Wyckoffs 3 Gesetze – Anwendung im Selbstmanagement

Stell Dir vor, Du könntest die geheimen Gesetze der Börse nutzen, um dein Selbstmanagement radikal zu verbessern. Klingt faszinierend, nicht wahr? Die gleichen Prinzipien, die Börsenprofis zu Reichtum verhelfen, könnten tatsächlich der Schlüssel zu Deinem persönlichen und beruflichen Erfolg sein. Seit meinem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich leidenschaftlich mit Aktien und den Finanzmärkten. Im Laufe der Zeit habe ich eine spannende Entdeckung gemacht: Es gibt erstaunliche Parallelen zwischen den Gesetzen der Börse und effektivem Selbstmanagement.

Heute möchte ich Dir die drei Gesetze von Richard Wyckoff vorstellen. Wyckoff, ein einflussreicher Händler und Analyst im frühen 20. Jahrhundert, war bekannt für seine tiefgehenden Studien der Börsenmärkte und Preisbewegungen. Seine Arbeit legte den Grundstein für viele moderne Techniken der technischen Analyse und wird noch heute von Händlern und Analysten weltweit genutzt. Wyckoffs Gesetze bieten uns nicht nur Einblicke in die Welt der Finanzen, sondern auch wertvolle Werkzeuge für das tägliche Zeit- und Selbstmanagement.

In diesem Artikel werde ich dir zeigen, wie du diese Gesetze in Deinen Alltag integrieren und dadurch deine Produktivität, dein Zeitmanagement und letztendlich deine Lebensqualität verbessern kannst. Bist du bereit, die Geheimnisse der Börse zu entdecken und sie für dein Leben nutzbar zu machen? Dann lass uns gemeinsam in die Welt von Richard Wyckoff eintauchen!

 


Der Podcast zum Artikel:

Hier findest du alle weiteren Infos zum Podcast sowie eine Übersicht aller Folgen!

Podcast kostenlos abonnieren via iTunes (Apple), Google (Andriod)Spotify oder RSS Feed!


 

Angebot und Nachfrage

Wyckoffs erstes Gesetz – Angebot und Nachfrage

Eines der fundamentalen Prinzipien, die Richard Wyckoff uns lehrte, ist das Gesetz von Angebot und Nachfrage. Dieses Gesetz besagt, dass die Preise von Aktien steigen, wenn die Nachfrage (Käufer) das Angebot (Verkäufer) übersteigt, und umgekehrt fallen, wenn es mehr Verkäufer als Käufer gibt. Ein einfaches Beispiel hierfür ist der Obstmarkt: Wenn viele Leute Äpfel wollen, aber nur wenige verfügbar sind, steigt der Preis der Äpfel. Dieses Prinzip ist nicht nur an der Börse anwendbar, sondern auch in vielen anderen Lebensbereichen.

Übertragung des Gesetzes auf das Selbstmanagement

Stell dir vor, du wendest dieses Gesetz auf dein Zeit- und Selbstmanagement an. Betrachte deine Zeit als eine wertvolle Ressource. Wie beim Aktienmarkt geht es darum, das ‚Zeitangebot‘ (deine verfügbaren Stunden) und die ‚Zeitnachfrage‘ (deine Aufgaben und Verpflichtungen) ins Gleichgewicht zu bringen. Was passiert, wenn die Zeitnachfrage höher ist als das Angebot? Genau, es verursacht Stress.

Um dies zu vermeiden, solltest du dir regelmäßig Fragen stellen wie: „Wie bringe ich mein Zeitangebot und meine Zeitnachfrage ins Gleichgewicht?“ und „Zu welchem Preis verkaufe ich meine Zeit beruflich?“ Durch diese Überlegungen kannst du lernen, deine Zeit effizienter zu nutzen und so deine Lebensqualität zu verbessern.

Ein praktisches Werkzeug zur Umsetzung dieses Gesetzes ist die Übung der idealen Woche. Mit dieser Übung lernst du sicherzustellen, dass deine Zeitnachfrage nicht dein Zeitangebot übersteigt. Diese Methode hilft dir nicht nur, stressige Situationen zu vermeiden, sondern auch, deine Zeit bewusster und zielgerichteter zu nutzen. Im Bonus-Bereich der Mangold-Academy findest du mehr zu dieser Übung!

Indem du das Konzept von Angebot und Nachfrage auf dein Zeitmanagement anwendest, kannst du eine ausgewogene und erfüllende Lebensweise erreichen, genau wie ein geschickter Börsenmakler den Markt meistert.

Wyckoff

Ursache und Wirkung

Ursache und Wirkung an der Börse nach Wyckoff

Wyckoffs zweites Gesetz dreht sich um das Konzept von Ursache und Wirkung, ein Prinzip, das wir oft im Börsenhandel beobachten. Es erklärt, dass eine längere Phase der Akkumulation (Ursache) normalerweise zu einem signifikanten Preisanstieg (Wirkung) führt. Umgekehrt führt eine Phase der Verteilung oft zu einem Preisrückgang. Stell dir dies wie das Aufpumpen eines Ballons vor: Je mehr Luft (Akkumulation) du in den Ballon pumpst, desto größer wird er, und umso höher und länger fliegt er dann (Preisanstieg). Diese Analogie hilft, das Prinzip hinter dem Gesetz klar zu verstehen.

Übertragung auf das Selbstmanagement

Das zweite Gesetz von Wyckoff lässt sich hervorragend auf das Selbstmanagement übertragen. Die ‚Ursache‘ in diesem Kontext ist der gut geplante Einsatz von Zeit und Energie. Die ‚Wirkung‘ ist das Erreichen von Zielen und der Erfolg, den du erzielst.

Beispiel: Frühzeitige Planung für ein großes Projekt

Nehmen wir an, du hast ein großes Projekt bei der Arbeit, das in drei Monaten fertig sein muss. Anstatt sofort in die Umsetzungsphase zu springen, verbringst du die ersten Tage mit gründlicher Planung, Aufgabenpriorisierung und Zeitblockierung. Diese vorbereitende Planung (Ursache) ermöglicht es dir, das Projekt effizienter und ohne unnötige Überstunden zu bewältigen (Wirkung). Du vermeidest Stress und erreichst das Ziel fristgerecht mit einer hochwertigen Arbeit.

Beispiel: Regelmäßiges Lernen für eine Prüfung

Ein weiteres Beispiel ist das regelmäßige Lernen für eine Prüfung. Statt kurz vor der Prüfung zu lernen, beginnst du zwei Monate im Voraus mit einer täglichen Lernroutine von nur 30 Minuten pro Tag. Diese konsequente und verteilte Lernweise (Ursache) führt dazu, dass du am Tag der Prüfung gut vorbereitet bist, weniger Prüfungsangst hast und letztendlich eine bessere Note erzielst (Wirkung).

Beispiel: Netzwerkaufbau im Beruf

Und schließlich der Netzwerkaufbau im Beruf. Wenn du regelmäßig Zeit in den Aufbau und die Pflege beruflicher Beziehungen investierst, etwa durch Teilnahme an Branchenveranstaltungen und aktives Engagement in professionellen Netzwerken, führen diese Bemühungen (Ursache) langfristig zu wertvollen Kontakten, Karrierechancen und möglicherweise zu unerwarteten beruflichen Möglichkeiten (Wirkung). Notion kann dabei helfen, schnell und einfach ein CRM-System zu bauen.

Wyckoff

Optimierung von Aufwand und Ergebnis

Wyckoffs drittes Gesetz: Aufwand und Ergebnis

Wyckoffs drittes Gesetz fokussiert auf das Verhältnis zwischen Aufwand und Ergebnis. Im Kontext des Börsenhandels betrachtet dieses Gesetz das Handelsvolumen (Aufwand) im Vergleich zur Preisbewegung (Ergebnis). Ein steigendes Handelsvolumen ohne signifikante Preisbewegung kann auf eine bevorstehende Trendwende hindeuten. Dies lässt sich mit dem Schieben eines schweren Wagens vergleichen: Wenn du viel Kraft (Aufwand) aufwendest, aber der Wagen sich kaum bewegt (Ergebnis), deutet das auf ein Hindernis hin.

Anwendung im Selbstmanagement

Im Selbstmanagement geht es darum, wie der ‚Aufwand‘ (investierte Zeit und Energie) in Beziehung zum ‚Ergebnis‘ (erreichte Ziele) steht. Ein effizientes Management von Aufwand und Ergebnis kann deine Produktivität erheblich steigern und dir helfen, deine Ziele schneller und effektiver zu erreichen.

Beispiel: Effizientes E-Mail-Management

Betrachten wir das E-Mail-Management. Wenn du dich entscheidest, E-Mails nur zu festgelegten Zeiten zu bearbeiten, anstatt auf jede eingehende E-Mail sofort zu reagieren, reduzierst du deinen Aufwand erheblich. Diese fokussierte Herangehensweise verringert die Zeit, die du mit E-Mail-Kommunikation verbringst und steigert deine Effizienz. Du gewinnst mehr Zeit für andere wichtige Aufgaben und verhinderst Unterbrechungen, was deine Produktivität deutlich erhöht.

Beispiel: Delegieren von Aufgaben

Ein weiteres Beispiel ist das Delegieren von Aufgaben. Anstatt alle Aufgaben selbst zu erledigen, kannst du bestimmte Aufgaben an Teammitglieder oder externe Dienstleister delegieren. Dies reduziert deinen eigenen Arbeitsaufwand und ermöglicht es dir, dich auf Aufgaben zu konzentrieren, die deinen spezifischen Fähigkeiten und deiner Rolle entsprechen. Das Ergebnis ist eine höhere Qualität der Arbeit und eine bessere Nutzung deiner Zeit und Ressourcen.

Die Anwendung von Wyckoffs drittem Gesetz im Selbstmanagement lehrt dich, deine Energie und Zeit bewusst einzusetzen, um maximale Ergebnisse zu erzielen. Es geht darum, den Aufwand zu optimieren und sicherzustellen, dass jede investierte Minute in dein Leben und deine Arbeit die bestmöglichen Ergebnisse liefert. Indem du dieses Prinzip anwendest, kannst du nicht nur deine Arbeitseffizienz, sondern auch deine allgemeine Lebensqualität verbessern.

Fazit: Lebensqualität durch Anwendung von Wyckoffs Gesetzen

Die Anwendung von Richard Wyckoffs Gesetzen im persönlichen und beruflichen Leben bietet uns einzigartige Perspektiven auf Zeitmanagement und Produktivität. Indem wir ein Gleichgewicht zwischen Zeitangebot und Zeitnachfrage herstellen, verbessern wir unsere Lebensqualität erheblich und reduzieren Stress. Durch das frühzeitige Erkennen von Ursache und Wirkung in unseren Handlungen können wir den Leverage-Effekt nutzen, was zu signifikant besseren Ergebnissen führt.

Beim dritten Gesetz, Aufwand und Ergebnis, geht es um die kritische Frage: Ist der Input den Output wert? Durch das sorgfältige Abwägen unseres Einsatzes an Zeit und Energie können wir unsere persönliche Produktivitätsmaschine effizient und reibungslos halten. Die Prinzipien von Wyckoff bieten nicht nur Einsichten in die Welt der Finanzen, sondern auch praktische Werkzeuge, um unseren Alltag besser zu gestalten und unsere Ziele effizienter zu erreichen.

Kostenlose Checklisten & Vorlagen für ein besseres Selbst-Management sichern:

Vorlagen und Checklisten sind einfache Hilfsmittel, die dich dabei unterstützen in die Umsetzung zu kommen.

Unter anderem bekommst du die Vorlage für die perfekte Monatsplanung, eine Checkliste zur Tagesplanung, meine Not-Todo-Liste und viele weitere Downloads.

Außerdem werden wir im Download-Bereich ständig neue Vorlagen und Checklisten online stellen.

Hier kannst du dich kostenlos und unverbindlich für den VIP-Bereich registrieren!

Genieße deinen Tag!

Liebe Grüße

Thomas

Kennst du jemanden, der diesen Artikel lesen sollte?

Inhaltsverzeichnis

Von der Chaotin zum Organisations-Genie!

Ein Buch, in dem du die spannende Geschichte der Manuela Burger kennenlernst, aber mit dem du vor allem auch dein eigenes Selbstmanagement massiv verbessern wirst.

Manuela Teil 1

Die Live-Workshop-Teile finden an folgenden Terminen statt:

  • 02.01.2023 19:00 Uhr: KickOff
  • 07.01.2022 08:30 Uhr: FAQ Jahresplanung

Zu beiden Live-Events gibt es auch Aufzeichnungen!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden