Du arbeitest gerade intensiv an deinem neuen Projekt. Du bist so richtig im Flow, die Arbeit geht dir völlig leicht und einfach von der Hand. Du gehst in deiner Tätigkeit so richtig auf, hast das Gefühl nichts und niemand kann dich aufhalten. Und dann, …..

…. läutet plötzlich das Telefon und diese Unterbrechung wirft dich komplett auf der Bahn. Dabei ist der Anruf meist auch noch komplett unwichtig.

Du versuchst nach dem Anruf weiter an deinem Projekt zu arbeiten, aber der Fluss ist weg, der Flow verlogen, du mühst dich ab und brauchst doppelt so lange, als vor der telefonischen Störung.

Vielleicht kennst du solche Situationen ja. Ich kenne sie zu genüge! Aber ich habe ihnen den Kampf angesagt. Ich hänge nicht mehr am Gängelband meines Telefons. Wie ich das geschafft habe, will ich dir in diesem Artikel aufzeigen.

Welche Situation erfordert welche Einstellung?

Ich unterscheide in der Regel zwischen vier Situationen:

  1. Ich will völlig ungestört sein:
    Das kann sein weil ich mich entspannen will, weil ich gerade einen Podcast oder ein Video-Update aufnehme (da wäre so ein Anruf reichlich störend), weil ich einen Power-Nap mache oder weil ich im Fitnesscenter trainiere, bzw. mich in der Sauna oder im Dampfbad befinde.
  2. Ich will nur von wichtigen Anrufen unterbrochen werden:
    Vor allem wenn ich intensiv arbeite (z.B.an Artikeln für meinem Blog) oder an meinen Büchern schreibe, aber auch wenn ich mich mit meinem Neffen spiele oder bei Freunden eingeladen bin.
  3. Ich will nur von Leuten erreicht werden die ich auch kenne:
    Das trifft bei mir zum Beispiel zu, wenn ich unterwegs bin und das eine oder andere Bier oder alkoholische Getränk zu mir nehme. Da wäre es reichlich blöd, wenn mich eine neue Klientin anruft, die bei mir Sport-Mentaltraining machen will.
  4. Ich bin für alle erreichbar:
    Die restliche Zeit.

Checkliste "Optimale Tagesplanung"

Hol dir die Checkliste für deine optimale Tagesplanung in dein Postfach. Kostenlos und unverbindlich!

Welche Einstellung wähle ich für welche Situation:

  1. Ich will völlig ungestört sein:
    Mein Smartphone ist abgedreht, befindet sich im Flugzeug-Modus, oder ich nutze das App Call-Blocker um alle Anrufe zu blocken (wenn ich zum Beispiel im Fitnesscenter bin oder laufen gehe, nutze ich diese Funktion, so kann ich meine Übungen tracken ohne gestört zu werden, habe aber trotzdem Internetverbindung).
  2. Ich will nur von wichtigen Anrufen unterbrochen werden:
    Ich nutze das App Call-Blocker. Anhand einer vorher erstellten White-List (darin befinden sich all jene Nummern von Personen die mich anrufen dürfen), kann ich festlegen wer zu mir durchkommt. Alle anderen Anrufer werden direkt auf die Mobilbox weitergeleitet.
  3. Ich will nur von Leuten erreicht werden die ich auch kenne:
    Auch hierzu nutze ich die App Call-Blocker. Mit einer einfachen Einstellung kommen nur jene Personen zu mir durch, die ich im Telefonbuch meines Smartphones gespeichert habe, alle anderen werden an die Mobilbox weitergeleitet.
  4. Ich bin für alle erreichbar:
    Mein Smartphone ist im Normalbetrieb, die App Blocker ausgeschaltet.

Die App Call-Blocker

call blocker

Gibt es auf alle Fälle für Android-Systeme, ich nehme aber an dass es ähnliche Apps auf für iPhone oder Windows-Phones geben wird.

Hier geht es zum App Call-Blocker, das ich verwende.

Ja ich gebe es zu, bis man sich mit dem Menü, der Whitelist (darin legst du fest wer zu dir durchkommen soll) und der Blacklist (darin legst du fest wer nicht zu dir durchkommen soll, die nervige Ex z.B.) zurechtfindet dauert es etwas. Aber hat man die Einstellungen einmal im Griff, wird dieses App zur Wunderwaffe gegen Störungen, zumindest gegen telefonische.

Ideal finde ich auch die Möglichkeit Profile speichern zu können. So kann ich im vorhinein Profile auf meinen Kontext anpassen. So habe ich zum Beispiel ein Profil, dass „Fitness“ heißt und das ich logischerweise im Fitnesscenter oder bei Laufen verwende.  Oder eines das „Schreiben“ heißt, in diesem Fall kommen nur enge Freunde und Familie zu mir durch, alle anderen werden geblockt.

Das hervorragende ist, du kannst sicherstellen, dass dich wichtige Personen erreichen (z.B. Familie, Freunde, Chef, wichtige Kunden), alle anderen aber mit deiner Mobilbox vorlieb nehmen müssen.

So kannst du telefonische Störungen zwar nicht ganz vermeiden, aber zumindest kannst du sie der Situation angepasst minimieren und das ist ja schon ein riesiger Vorteil, wie ich finde.

Hier noch ein Screenshots dieses Apps:

call blocker 1

 

In diesem Sinne, genieße deinen Tag ohne telefonische Störungen!

Genieße deinen Tag!

Liebe Grüße,

Thomas

P.S.: Weitere Informationen zu diesem Thema findest du auch auf meiner Membership-Plattform SelbstmanagementRocks und in meinem Newsletter.