Entscheiden Sie sich für einen schmerzfreien Rücken und ein vitales Leben

WhatsApp
Telegram
Email
Facebook
Twitter

Heute gibt es einen spannenden Gastartikel zum Thema schmerzfreier Rücken. Viele Menschen klagen immer wieder über Rückenschmerzen und damit verbunden schwindet natürlich auch die Lebensqualität. Vielleicht bist ja auch du davon betroffen. Falls ja wirst du hier sicher spannende Antworten finden.

Hektik und Stress sind in den heutigen Zeiten an der Tagesordnung. Unsere Gesundheit kommt da meist zu kurz. Kürzlich erschienene Studien belegen, dass viele Arbeitnehmer auf Grund des Drucks, krank ins Büro gehen und auch nach der Arbeit nicht abschalten können.

Darüber hinaus leiden mehr als 50% der Bürotätigen unter Rückenschmerzen, da ein Großteil der Menschen im Sitzen arbeitet und der Rückenmuskulatur meist kein Ausgleich geboten wird. Das bedeutet, dass unsere Tiefenmuskulatur permanenter Anspannung und Verkrampfung ausgesetzt wird, obwohl Bewegung für unsere Wirbelsäule und Rückenmuskulatur extrem wichtig ist, um letztlich für Stabilität zu sorgen. Zum Glück gibt es einige Dinge, die wir selbst tun können, um unsere Gesundheit zu fördern und der Volkskrankheit Nummer eins, den Rückenschmerzen, entgegenzuwirken.

Übungen können einfach in den Alltag integriert werden

Das Problem bei vielen Krankheiten und Beschwerden ist, dass Patienten erst den Weg zu Arzt suchen, wenn der Schmerz bereits überhandgenommen hat. Präventions-Maßnahmen werden zu wenig angenommen – und das obwohl ein breites Angebot vorhanden ist. Selbstmotivation ist dabei wohl das Zauberwort zum Erfolg, denn sonst wird die bewusste Entscheidung, dass etwas getan werden muss, nicht getroffen.

Zu den alt bekannten, aber immer noch aktuellen Stichwörtern zählen hier: mehr Bewegung und gesunde Ernährung. Beides kann durch ein erfolgreiches Selbstmanagement umgesetzt werden und so bereits in kurzer Zeit zum gewünschten Ergebnis führen.

Eine Hürde für viele Menschen ist allerdings, dass sie etwas tun möchten, aber nicht wissen was genau und wie. Es hängt also nicht unbedingt am Willen zur Veränderung, sondern an der ganzheitlichen Umsetzung. Da diese Art des bewussten Entscheidungstreffens, über die rein zeitliche Planung des Tagesablaufs hinausgeht, beinhaltet sie zudem langfristig gesetzte Ziele im Hinblick auf Ernährung, Sportpensum und allgemeines Wohlbefinden.

Realistische und individuell angepasste Zielsetzung führt zum Erfolg

Wenn es um die Verbesserung der Fitness und des körperlichen Wohlbefindens geht, sollten die definierten Ziele erreichbar und individuell angepasst sein, um den gewünschten Erfolg zu erzielen. Insbesondere bei bereits auftretenden Schmerzen ist es wichtig, einen Arzt zu Rate zu ziehen, da sonst unter Umständen mehr verschlechtert als verbessert werden kann.

Außerdem ist ein Trainingsplan notwendig, um an einer effizienten Umsetzung der Ziele zu arbeiten. Zu hoch gesetzte Ziele führen schnell zu Misserfolgen und lassen die Motivation schwinden. Ziel des erfolgreichen Selbstmanagements ist es dann die gesteckten Ziele konsequent zu verfolgen und den Fortschritt regelmäßig zu kontrollieren. Im letzten Schritt ist es ratsam eine Trainingsanalyse vorzunehmen und Maßnahmen zur Steigerung des Trainings abzuleiten.

Durch einfache, aber effektive, Übungen und Trainingseinheiten, die während des Arbeitsalltags durchgeführt werden können, bekommen Patienten ein „Das kann ich ja doch!“-Erlebnis und sind motivierter. Letztlich sind Übungen für einen schmerzfreien und gestärkten Rücken demnach nicht nur für die rein körperliche, sondern auch mentale, Balance fördernd.

Ausdauersportarten für einen starken Rücken

Von Ballsportarten wie Fußball, Handball oder auch Tennis sollten Sie bei akuten Rückenschmerzen auf Grund der starken Stop-and-go-Bewegungen die Finger lassen, da diese sich negativ auf die bereits strapazierte Rückenmuskulatur auswirken können. Im schlimmsten Fall können langfristige Schäden entstehen. Sportarten wie Radfahren, Rudern, Walking oder Schwimmen stärken hingegen die Rückenmuskulatur und machen zudem Spaß.

Um sich Rückschmerzen entgegenzustellen, gibt es einige Tipps und Tricks, die auch im Alltag Verwendung finden. Einfache Rückenübungen für Zwischendurch sind dabei ein erster Ansatz um Rückenschmerzen präventiv entgegenzuwirken. Da allzu viele Menschen sich an unvorteilhafte Bewegungsmuster gewöhnt haben, ist der erste Schritt hierbei oft ganz leicht getan, indem man beispielsweise auf eine gerade Rückenhaltung im Alltag achtet.

Darüber hinaus können die kleinen Workouts fürs Büro in der Mittagspause absolviert werde – ganz ohne ins Schwitzen zu kommen. Des Weiteren sollte man darauf achten, seinen Schreibtisch, Bildschirm und Büro-Stuhl korrekt einzustellen um Fehlhaltungen zu minimieren. Man sieht, bereits kleine Veränderungen haben eine große Wirkung und wirken sich positiv auf einen schmerzenden Rücken aus.

Spannende Fakten, Übungen und ein Büro-Workout

Interessante Fakten zur Wirbelsäule, ein Ratgeber zum Thema „Wie richte ich meinen Arbeitsplatz rückenschonend ein?“ und effektive Übungen für den Büro-Alltag gibt es im E-Book „Ratgeber: Gesunder Rücken“ von Westwing. Treffen Sie eine bewusste Entscheidung für einen starken, schmerzfreien Rücken und starten Sie heute noch mit Ihren Kollegen im Büro!

Kostenlose Checklisten & Vorlagen für ein besseres Selbst-Management sichern:

Vorlagen und Checklisten sind einfache Hilfsmittel, die dich dabei unterstützen in die Umsetzung zu kommen.

Unter anderem bekommst du die Vorlage für die perfekte Monatsplanung, eine Checkliste zur Tagesplanung, meine Not-Todo-Liste und viele weitere Downloads.

Außerdem werden wir im Download-Bereich ständig neue Vorlagen und Checklisten online stellen. Alles was du dazu tun musst ist dich mit deiner E-Mail-Adresse hier unterhalb anzumelden. Alle weiteren Infos folgen in den ersten beiden E-Mails an dich.

Genieße deinen Tag!

Liebe Grüße

Thomas

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du auch auf meiner Premium-Plattform SelbstmanagementRocks!

Hallo & herzlich willkommen

Thomas Mangold, Autor, Podcaster, Keynote-Speaker

Frisch aus dem
Blogger-Ofen

Bleib am laufenden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

[instagram-feed num=9 cols=3 showfollow=]

Schon gesehen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bereits Member?

MITGLIEDSCHAFT JETZT 14 TAGE LANG TESTEN

Du erhältst unbeschränkten Zugriff auf sämtliche Kursinhalte.
Der Mitgliedsbeitrag beträgt 1 € für zwei Wochen (danach nur 67,- € pro Monat).