Evernote ist mein Life-Management Tool und daher will ich dir hier nun Anwendungsbeispiele für Evernote vorstellen. In diesem Podcast gebe ich dir außerdem 14 Gründe an die Hand, warum auch du Evernote nutzen solltest. Du wirst sehen, Evernote wird auch dein Leben massiv vereinfachen, sowie deine Produktivität und Effizienz steigern.


 Der Podcast zum Artikel:

Hier findest du alle weiteren Infos zum Podcast sowie eine Übersicht aller Folgen!


14 Gründe warum du Evernote verwenden solltest!

Dieser Artikel existiert bereits, in „Evernote, die geilste App der Welt“ findest du alle 14 Gründe wieder. Ich möchte hier nur die im Podcast erwähnten Links anfügen:

Evernote Logo

70 Dinge die ich mit Evernote manage

Hol dir die PDF mit 70 Dingen, die auch du auf alle Fälle mit Evernote managen solltest. 

Jetzt kostenlos und unverbindlich anfordern!

14 Anwendungsbeispiele für Evernote

Evernote mein Ideen-Manager

Es ist wirklich traurig wie viele gute Ideen wir in unserem Leben einfach wieder vergessen, weil wir sie nicht notieren.

Mir passiert das kaum noch, denn immer wenn ich eine geniale Idee habe, notiere ich sie mir sofort in Evernote. Ganz egal ob das Ideen für meine Bucketlist, ein neues Projekt, ein neues Buch, ein neuer Podcast oder für einen neuen Artikel auf diesem Blog sind. Alles wird in Evernote gespeichert.

Alles was mir gefällt

Artikel, Webseiten oder Blogs die mir gefallen, speichere ich in Evernote. Oder wenn ich beim Spazieren in der Einkaufsstraße ein paar coole Schuhe entdecke, Foto davon machen und ab zu Evernote. Oder das Rezept für die weltberühmte Paella meines besten Freundes, Foto von seinem Schmierzettel und ab nach Evernote.

Alles was ich noch zu erledigen habe

Einkäufe zum Beispiel, nehme ich die letzte Milch aus dem Kühlschrank, zücke ich mein Handy, öffne meine Einkaufslisten-Notiz in Evernote und notiere mir die Milch. Stehe ich dann im Geschäft zücke ich mein Smartphone wieder und habe alles schön aufgelistet vor mir.

Oder aber auch Anrufe! Fällt mir zwischendurch mal ein, dass ich wem anrufen muss, notiere ich mir das in meiner Anruf-Notiz. Sitze ich dann im Büro und habe ein wenig Luft, nehme ich mir diese Liste zur Hand und rufe alle Namen darauf durch.

Meine ToDo-Listen und Planungen

Ganz egal ob meine Jahres-, Monats-, oder Wochenplanung, alles wird in Evernote erstellt und auch dort organisiert.

Aber auch meine ToDo-Listen sind in Evernote gespeichert und damit immer und überall einsehbar.

Meine Checklisten

Ja ich arbeite sehr gerne mit Checklisten. Warum, das verrate ich dir im Artikel „Warum du unbedingt mit Checklisten arbeiten solltest„.

Zum Beispiel habe ich alle meine Packlisten für alle Arten von Reisen in Evernote gespeichert. Ganz egal ob ich auf Skiurlaub, Strandurlaub, einen Wochenend-City-Trip oder ein Seminar reise. Für alle diese Anlässe habe ich Checklisten, die ich nur aufrufen brauche, Binnen 5 Minuten habe ich für jeden Anlass meinen Koffer gepackt und bin abreisebereit. Und das ohne die Angst ich hätte etwas vergessen!

Aber auch für die Veröffentlichung meiner Blogartikel gibt es eine Checkliste damit ich auf kein Detail vergesse!

Evernote mein Projekt-Manager

Ich habe für jedes meiner Projekte eine „Liste der nächsten Schritte“. Darauf ist abgehackt was ich schon alles getan habe, es steht drauf was ich noch tun muss und natürlich auch was als nächstes zu erledigen ist.

All das ist für alle meine Projekte in Evernote gespeichert.

Evernote mein Finanz-Manager

Meine Konten, Aktiendepots, Infos zu Aktien, zu anderen Anlageprodukten, Versicherungen, Einnahmen, Ausgaben, Rechnungen und Steuern, all das mache ich mit Evernote!

Evernote mein Fitness-Trainer

Ja ich gebe es zu ich mag es mich sportlich zu betätigen. Früher war es Fußball, seit meiner Knie-OP bin ich auf Krafttraining umgestiegen. In Evernote habe ich drei Trainingspläne gespeichert: Meinen Split-Kraft-Trainingsplan für das Fitnesscenter, mein Fitnesstraining ohne Geräte für Reisen,bzw. wenn zu wenig Zeit für das Fitnesscenter bleibt und meinen Cardio-Plan.

Anwendungsbeispiele für Evernote

Anleitungen, Gebrauchsanweisungen und Tutorials

Du findest überall Lösungen zu Problemen. Sei es ein Tutorial-Video bei Youtube, eine Anleitung wie man Papierflieger bastelt auf einer Website, oder schlicht und einfach die Gebrauchsanweisung für dein TV-Gerät auf der Seite des Herstellers. All diese Dinge, seien es pdf’s oder Links, speichere ich in Evernote.

Evernote als Archiv

Du musst bei Evernote nichts was du noch einmal brauchen könntest löschen. Ein altes Projekt kann nämlich durchaus noch mal interessant werden, wenn du ein neues planst, das dem alten sehr ähnlich ist.

Also speichere ich alte Projekte einfach in einem Archiv-Notizbuch ab.

Evernote als Vertrags-Ablage

Strom-Vertrag, Mobilfunk-Vertrag, Miet-Vertrag, Abo-Verträge, usw.! Alle diese Dinge habe ich in Evernote gespeichert. Viele davon bekommt man ohnehin schon digital und wenn nicht scanne ich sie ein. So habe ich alles an einem Ort abgelegt und jederzeit griffbereit.

Evernote mein Gesundheits-Manager

Befunde, Medikamente, Diagnosen, Röntgenbilder, Öffnungszeiten der Ärzte und vieles mehr, alles in Evernote gespeichert.

Evernote mein Reise-Manager

Buchungsbestätigungen, Flugtickets, Reiserouten, Dokumente, Visa, Notfallnummern und vieles mehr. Alles in Evernote gespeichert und im Notfall jederzeit abrufbar.

Evernote mein virtueller Assistent

Öffnungszeiten von Restaurants, eingescannte Speisekarten von Lieferdiensten, Visitenkarten und vielen mehr manage ich in diesem Bereich.

Das waren einmal 14 Anwendungsgebiete die alle brauchen können, ganz egal ob selbstständig, unselbstständig, in Ausbildung, oder arbeitssuchend.

Ich hoffe ich konnte dich mit diesem Artikel ein wenig inspirieren Evernote mal zu testen.

Falls du schon Erfahrungen mit Evernote hast, oder dir irgendwelche Fragen auf der Zunge brennen, dann nutze doch einfach die Kommentarfunktion.

Genieße deinen Tag!

Liebe Grüße,

Thomas

P.S.: Weitere Informationen zu diesem Thema findest du auch auf meiner Membership-Plattform SelbstmanagementRocks und in meinem Newsletter.